Ausbildung

Du willst fliegen lernen?

Das musst Du wissen!

Die Ausbildung kann jeder Jugendliche ab dem 14. Lebensjahr beginnen.
Dazu musst Du bei uns in den Verein eintreten und kannst direkt beim nächsten Flugbetrieb am Wochenende beginnen. Zu Anfang fliegst du in unserem Schulungsdoppelsitzer ASK21. Dabei sitzt der Fluglehrer hinter dir und bringt dich erstmal sicher in die Luft. Dort zeigt er die die Grundlagen des Fliegens. In den folgenden Flügen, überlässt er Dir immer öfter das Steuer, bis Du irgendwann alleine fliegen kannst. 
Wenn er der Meinung ist, dass Du bereit dazu bist, gibt er Dich für deinen ersten Alleinflug frei. Von nun an, darfst du unter der Aufsicht des Fluglehrers alleine Erfahrungen sammeln. Zur Ausbildung gehört auch ein 50km Überlandflug, den Du alleine absolvieren musst. 
Um deine Ausbildung abzuschließen, benötigst Du neben der praktischen Prüfung auch eine theoretische Prüfung. Hast Du beides erfolgreich bestanden, erhälst Du ab einem Alter von 16 Jahren deine Segelfluglizenz.

Die drei Abschnitte der Ausbildung

1. Ausbildungsabschnitt

• Kennenlernen des Flugplatzes und des Fluggerätes

• Schulungsflüge auf dem  Doppelsitzer bis zum Alleinflug

 

2. Ausbildungsabschnitt

• Übungsflüge auf einsitzigen Segelflugzeugen

• Erlangen der Windenfahrerberechtigung

• Erlangen des Funksprechzeugnises

• Vorbereitung auf die theoretische Prüfung

 

 

3. Ausbildungsabschnitt

• Überlandeinweisungsflüge und Aussenlandungsübungen

• Theoretische Prüfung

• Selbstständiger Überlandflug von mindestens 50 km allein oder 100 km mit Lehrer

• Praktische Prüfung und damit Scheinerhalt

 

Neben der fliegerischen Ausbildung lernst du auf dem vereinseigenen Fluggelände auch das Autofahren, sowie die technische Arbeit an den Flugzeugen.
Segelfliegen ist ein Saisonsport. Das heißt wir fliegen ungefähr ab März bis Ende Oktober. In den Wintermonaten warten wir unsere Flug-und Fahrzeuge und führen Reparaturen durch.
Da wir ein Verein sind,  sind wir auf die ehrenamtlichen Arbeitsstunden unserer Mitglieder angewiesen. Jeder beteiligt sich am Flugbetrieb und an der Werkstattarbeit. Dadurch, dass wir das meiste selbst machen und jeder hilft, sind die Preise für das Fliegen bei uns niedriger, da wir auf externe Dienstleister größtenteils verzichten können.

Du hast Interesse? Dann ruf uns doch gleich an oder schreib uns eine E-Mail 🙂

Vorbereitungsunterricht auf die Level 4- und 5-Prüfung - hier klicken zur Anmeldung.

X